Jetzt anmelden

30 Jahre wegweisende Zusammenarbeit in der Erforschung des globalen Wandels: IGBP schließt Dez. 2015

Das International Geosphere-Biosphere Program (IGBP), eine von der ICSU geförderte Initiative, wird Ende dieses Jahres nach drei Jahrzehnten der Förderung internationaler kollaborativer Forschung und Synthese zum globalen Wandel zu Ende gehen.

Das Vermächtnis der Organisation ist in ihren wissenschaftlichen Veröffentlichungen verkörpert; die von ihr organisierten Workshops und Konferenzen; die enge Interaktion, die es mit Politik- und Bewertungsprozessen wie dem förderte Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC); und seine innovativen Ansätze für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Es wird eine starke Bilanz beim Aufbau von Netzwerken sowie beim Ausbau der Forschungskapazitäten auf der ganzen Welt hinterlassen. Weitere Informationen über das wissenschaftliche und institutionelle Vermächtnis des IGBP finden Sie in der letzten Ausgabe seines Magazins Global Change.

Das IGBP-Sekretariat, das seit fast drei Jahrzehnten bei der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften (RSAS) in Stockholm untergebracht ist, wird seine Büros Ende dieses Jahres räumen. Der IGBP-Website wird ab dem 27. November nicht mehr aktualisiert. Es bleibt jedoch bis 2026 zugänglich. Ein elektronisches Archiv wichtiger Dokumente wird beim International Council for Science (ICSU) verfügbar sein. Ein Papierarchiv wird in der Akademie geführt.

Die Projekte und Netzwerke der IGBP werden selbstverständlich auch in Zukunft fortgeführt. Viele Teilgemeinschaften sind bereits zu Future Earth übergegangen, was einen entscheidenden Wandel in der Art und Weise darstellt, wie Forschung zum globalen Wandel entworfen, produziert und kommuniziert wird.

Das IGBP ist Co-Sponsor von fast 100 wissenschaftlichen Sitzungen und organisiert mehrere andere Aktivitäten im Rahmen seiner wegweisenden Syntheseveranstaltung beim Herbsttreffen des American Geophysical Union (AGU), 14.-18. Dezember 2015. Dies bietet die Gelegenheit, ihr wissenschaftliches und institutionelles Vermächtnis zu feiern und den Staffelstab der Global-Change-Forschung an zu übergeben Zukünftige Erde. IGBP sponsert die Teilnahme mehrerer Nachwuchswissenschaftler aus Entwicklungsländern. Zu den verschiedenen Aktivitäten der AGU gehören: ein gemeinsam von IGBP und Future Earth entwickelter Workshop für Nachwuchswissenschaftler (11.-12. Dezember); ein festliches Bankett (13. Dezember); und eine musikalische Darbietung der Bella Gaia-Gruppe (17. Dezember), die gemeinsam von IGBP, AGU und Future Earth gesponsert wird.

Zum Inhalt