Verein registrieren

Ausschreibung für wissenschaftliche und nicht-akademische Gutachter für LIRA2030

Im Anschluss an die Aufforderung zur Einreichung von Vorvorschlägen zum Thema „Wege zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung in Afrika“ können sich Wissenschaftler und andere Experten von außerhalb der Hochschulen jetzt bewerben, um bei der Prüfung vollständiger Vorschläge zu helfen.

Um sicherzustellen, dass die Wissenschaft einen wirksamen Beitrag zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Afrika leisten kann, hat der International Science Council in Partnerschaft mit dem Netzwerk Afrikanischer Wissenschaftsakademien (NASAC), mit finanzieller Unterstützung der schwedischen Agentur für internationale Entwicklungszusammenarbeit (Sida), wird 12 bis zu 90,000 Verbundforschungsprojekte in ganz Afrika unterstützen (im Wert von jeweils bis zu 2019 € über zwei Jahre). Diese Projekte sollen neue Lösungen hervorbringen -orientiertes, integriertes Wissen, das in der Praxis nachhaltiger Stadtentwicklung in Afrika benötigt wird.

Wir suchen ab sofort Wissenschaftler und nicht-akademische Experten mit Expertise in Urban Governance und Planung; Bereitstellung von Dienstleistungen in Städten (z. B. sauberes Trinkwasser, Abwasserentsorgung, Energie, Gesundheit, Wohnen, Transport zur Abfallbehandlung); ökosystembasierte Ansätze für urbane Resilienz; Reduzierung des Katastrophen-Risikos; Luftverschmutzung sowie Klimaschutz und Anpassung im städtischen Kontext, um die vollständigen Vorschläge zwischen November 2018 und Mitte Januar 2019 zu prüfen. Erfahrung in inter- und transdisziplinärer Forschung wäre von großem Wert. Richtlinien für die Überprüfung werden bereitgestellt und eine Vergütung für diese Aufgabe (20 € pro Vorschlag) ist verfügbar.

Wenn Sie daran interessiert sind, zu unseren Bemühungen beizutragen, afrikanische Städte nachhaltiger und widerstandsfähiger zu machen, indem Sie Vorschläge prüfen, wenden Sie sich bitte an katsia.paulavets@council.science von 12 November 2018.

[related_items ids=“5246,636″]

Zum Inhalt