Verein registrieren

Externer Evaluierungsbericht der Zwischenstaatlichen Plattform für Biodiversität und Ökosystemleistungen (IPBES) ist jetzt verfügbar

Der vom ISC geleitete externe Evaluierungsbericht des ersten Arbeitsprogramms der Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES) ist jetzt online in den sechs Amtssprachen der UN verfügbar. Der Bericht wird auf der 7. Plenarsitzung von IPBES am Montag, den 29. April 2019, am Hauptsitz der UNESCO in Paris, Frankreich, vorgestellt.

Das ISC leitete ein multidisziplinäres Expertengremium zur Überprüfung der IPBES-Plattform.

Das hat der Gutachterausschuss festgestellt IPBES hat in den sieben Jahren seit seiner formellen Gründung und fünf Jahren aktiver Arbeit beträchtliche Errungenschaften im Bereich des Wissensfortschritts in Bezug auf Biodiversität und Ökosystemleistungen erzielt, trotz eines unterfinanzierten Budgets, das nicht ausreicht, um seine ehrgeizigen Ziele zu unterstützen - engagiertes Arbeitsprogramm. Das Gremium gab auch eine Reihe von Empfehlungen für die 7th Plenartagung zur Erwägung einer Einbeziehung im Hinblick auf die Stärkung der politischen Relevanz der Arbeit der Plattform.

Die IPBES-Plenarsitzung findet vom 29. April bis 4. Mai 2019 statt. Informationen zur Sitzung finden Sie hier Blogbeitrag.

Den Bericht finden Sie hier: AR, EN, ES, FR, RU, ZH

Der International Science Council koordinierte die Überprüfung zwischen Juni 2018 und Januar 2019. Zu den Diskussionsteilnehmern gehörten:

Peter Bridgewater, Australien (Co-Vorsitzender); Marina Rosales, Peru (Co-Vorsitzende); Douglas Bart, USA; Kalpana Latikumar Chaudhari, Indien; Albert S. van Jaarsveld, Österreich/Südafrika; Karen Jenderedijan, Armenien; Nicholas King, Südafrika; Ryo Kohsaka, Japan; Selim Louafi, Frankreich; Kalemani Joseph Mulongoy, Demokratische Republik Kongo/Kanada.

Bildnachweis: von Maicol Santos auf Unsplash

[related_items ids=“6740,2250,5482,5800″]

Zum Inhalt