Verein registrieren

ICSU auf der UNO-Meereskonferenz

Die ICSU wird im Rahmen ihres Engagements zur Unterstützung der Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung eine aktive Rolle bei der Ozeankonferenz der Vereinten Nationen in New York in den nächsten Monaten spielen und der Wissenschaft als Berater und Organisator in diesem Prozess eine starke Stimme geben.

Die ICSU beruft zwei Nebenveranstaltungen ein Ozean-Konferenz in New York vom 5. bis 9. Juni, sowie die Erleichterung der Teilnahme von Wissenschaftlern an der Konferenz.

Querverbindungen zwischen den SDGs als Kraftmultiplikator für die Umsetzung von SDG14

5. Juni 2017 – 09:00-10:30 (Konferenzraum B im UN-Konferenzgebäude)

Synergien, Kompromisse und Nebennutzen haben Auswirkungen auf politische Diskussionen darüber, wie Fortschritte bei SDG14 erzielt werden können. Zusammen mit der Harvard TH Chan School of Public Health, dem Institute for Advanced Sustainability Studies, dem Future Earth Ocean Knowledge Action Network und dem Exzellenzcluster „The Future Ocean“ zielt diese Nebenveranstaltung darauf ab, einen Rahmen für die Organisation von Maßnahmen insbesondere zu Meeresthemen zu skizzieren für weniger entwickelte Staaten. Diese Wechselbeziehungen können als Instrument für den Dialog zwischen Politik und wissenschaftlichen Gemeinschaften genutzt werden, die sich mit Ozeanen befassen, mit besonderem Schwerpunkt auf der menschlichen Gesundheit und dem Wohlbefinden, die lokale Gemeinschaften unterstützen können, die auf Ozeanökosysteme angewiesen sind. Diese Veranstaltung wird die Schlussfolgerungen und Empfehlungen des neu veröffentlichten ICSU-Berichts „Ein Leitfaden für SDG-Interaktionen: von der Wissenschaft bis zur Umsetzung".

Moderator: Wendy BROADGATE, (Global Hub Director Future Earth, Stockholm, Schweden)

Referenten:

  • Douglas McCAULEY (Assistenzprofessor an der University of California, Santa Barbara, USA) Unser Ozean, unser Schicksal
  • Stefanie SCHMIDT (Senior Research Associate, Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam, Deutschland) Ein Leitfaden für SDG-Interaktionen: Von der Wissenschaft zur Umsetzung SDG14 – eine Fallstudie
  • David OBURA (Direktor, Küstenozeanforschung und -entwicklung im Indischen Ozean, CORDIO Ostafrika, Kenia) SDGs für IOM – Wegweiser für ein integriertes Meeresmanagement im nördlichen Kanal von Mosambik und im westlichen Indischen Ozean
  • Leopoldo GERHARDINGER (Universidade da Região de Joinville) Heilungspartnerschaften: Transdisziplinäre Diagnostik für Global Ocean Stewardship

Hacking Science for Ocean Literacy: Was ist erforderlich, um SGD14 vollständig umzusetzen?

9. Juni 2017 – 11:00-12:30 (Konferenzraum A im UN-Konferenzgebäude)

In dieser Sitzung, die gemeinsam vom International Council for Science, Future Earth und dem Earth Journalism Network/UC Berkeley und dem Journalism & Design Programme der New School einberufen wird, werden wir einen Dialog zwischen Wissenschaft und Medien darüber ermöglichen, warum und wie die Ozeankompetenz verbessert werden kann. Es wird ein breites Spektrum an weltweit führenden Kommunikatoren von TED und Forschern mit Fachkenntnissen in den Herausforderungen der Kommunikation der Meeresgesundheit umfassen.

Das Panel wird folgenden Fragen nachgehen:

  1. Was wissen wir aus der neuesten Forschung, warum die Ozeankompetenz und das Bewusstsein für die Gesundheit der Ozeane so gering sind? Was wissen wir über Trends bei der Beschäftigung mit der Meeresgesundheit?
  2. Was wissen Sie aus der neuesten Forschung über die Herausforderungen und Chancen bei der Kommunikation über die Gesundheit der Ozeane?
  3. Was wissen wir aus den Medien über die Nachfrage nach Storytelling und Berichterstattung über die Gesundheit der Ozeane?
  4. Ideen, wie wir die Forschung zur Ozeankommunikation und das Potenzial neuer Technologien und Design Thinking nutzen können, um die öffentliche Perspektive auf die Ozeane zu verändern

Referenten:

  • Dr. Amelia Greiner Safi (Senior Research Associate, Department of Communication, College of Agriculture and Life Sciences, Cornell University)
  • Allison Lichter Joseph (Assistenzprofessorin für Journalismus und Design, The New School)
  • David Biello (TED Wissenschaftskurator)
  • James Fahn (Executive Director, Earth Journalism Network. Dozent, UC Berkeley Graduate School of Journalism)

Zum Inhalt