Verein registrieren

Offene Wissenschaft für gemeinsamen Wohlstand im asiatisch-pazifischen Raum

Das vom ISC-Regionalbüro für Asien und den Pazifik organisierte Open Science Forum, das am 13. Februar in Putrajaya, Malaysia, stattfand, brachte führende Denker zusammen, um die wichtigsten Prioritäten für Open Science in der Region zu diskutieren.

Das Forum wurde organisiert, um Open Science als zukunftsweisenden Weg für die Region zu fördern, und fand in Verbindung mit dem Treffen der Policy Partnership on Science, Technology and Innovation (PPSTI) der Asia-Pacific Economic Cooperation (APEC) statt.

ISC-Schirmherr Ismail Serageldin hielt eine Grundsatzrede zum Thema „Open Science for Shared Prosperity“ und betonte die Rolle der offenen Wissenschaft bei der Stärkung der regionalen Zusammenarbeit bei der Lösung regionaler und globaler Probleme. Der Wert der Wissenschaft, wie sie kooperativ und global praktiziert wird, kann nur durch Offenheit entstehen. Open Science würde auch ein größeres Potenzial für die Süd-Süd-Zusammenarbeit ermöglichen und Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen Möglichkeiten bieten, sich an großen wissenschaftlichen Forschungen zu beteiligen.

Darauf folgte eine Podiumsdiskussion zum Thema „Open Science for Shared Prosperity in Asia and the Pacific“. Zu den Diskussionsteilnehmern gehörten Barend Mons von CODATA, Shahbaz Khan vom UNESCO-Büro Jakarta, Simon Goudie von der Research Data Alliance und Ross Wilkinson, ehemaliger Direktor des Australian National Data Service. Jeder Diskussionsteilnehmer stellte seine Arbeit vor und ging auf häufige Missverständnisse in Bezug auf Open Science ein.

Das Forum diskutierte dann das Open Science Joint Statement, das später auf dem APEC PPSTI-Meeting vorgestellt wurde. Die Erklärung betont die Bedeutung von Open Science für die Region und empfiehlt, dass die APEC sie als vorrangigen Bereich für die Zukunft anerkennt.

Im zweiten Teil des Forums wurden eingehende Diskussionen über die drei wichtigen Komponenten einer Open-Science-Initiative geführt: Politik, Infrastruktur und Aufbau von Kapazitäten sowie Sensibilisierung. Zu den Rednern gehörten Vertreter der Association of Pacific Rim Universities (APRU), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Malaysian Open Science Alliance. Alle Redner waren sich einig, dass für eine erfolgreiche Open-Science-Initiative alle drei Komponenten gleichzeitig von allen Beteiligten angegangen werden müssen.

Um mehr zu erfahren, laden Sie hier die Folien der Referenten herunter.

Zum Inhalt