Jetzt anmelden

Akademisches Mentoringprogramm für den asiatisch-pazifischen Raum

Runterscrollen

Das Programm soll bald gestartet werden.

Hintergrund

Die ISC Regional Focal Point für Asien und den Pazifik bietet ein Mentorenprogramm an, um Nachwuchsforscher mit erfahrenen wissenschaftlichen Mentoren zusammenzubringen und so junge Wissenschaftler aus Entwicklungsländern in der Region auf ihrem Weg zu zukünftigen Führungspersönlichkeiten in der Wissenschaft auszubilden.  

Aktivitäten und Wirkung

Fact sheet

Wer kann sich für die erste Runde bewerben?

Mentees müssen im Pazifikraum wohnen und derzeit an einer Universität im Pazifikraum als Master- oder PhD-Student oder Nachwuchsforscher eingeschrieben sein (0 – 5 Jahre nach dem PhD, ohne Unterbrechungen der Karriere). Der Mentee sollte eine hervorragende Erfolgsbilanz in Bezug auf Forschungsambitionen und Engagement vorweisen können, um seine Karriere in der Wissenschaft voranzutreiben. Sein Studienschwerpunkt kann jedes akademische Feld umfassen.

Mentoren Sie verfügen über eine Erfolgsbilanz bei der Leitung von Forschungsprojekten, der Akquise und Verwaltung von Zuschüssen, der Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten und der Betreuung von Nachwuchs- und Mittelforschern im In- und Ausland. Die Rolle ist freiwillig und bietet eine wertvolle Gelegenheit, Wissen zu teilen, Nachwuchsforscher zu unterstützen und zur pazifischen akademischen Gemeinschaft beizutragen.

Was ist der Zeitaufwand?

Die erste Runde des Programms läuft ab September 2024 über 12 Monate und sieht monatliche einstündige Einzelgespräche online vor. Sowohl Mentor als auch Mentee müssen etwas Zeit für die Vorbereitung dieser Treffen einplanen, um möglichst produktive Ergebnisse zu erzielen.

Vor Beginn des Programms werden Mentoren eingeladen, am Workshop „Mentoring Excellence: Mentoren auf Erfolgskurs bringen“ teilzunehmen. Dieser Workshop soll praktische Anleitungen für die Durchführung effektiver Mentoringsitzungen geben.

Die Teilnehmer nehmen an einer ersten persönlichen Einführungssitzung teil bei Wissenschaft im Shine Dome in Canberra, Australien, von Montag, 9. bis Donnerstag, 12. September 2024. Reise und Unterkunft werden vom ISC RFP-AP übernommen. Dies ist eine großartige Gelegenheit für Mentoren und Mentees, sich vor Beginn der Online-Sitzungen persönlich zu treffen und die anderen Teilnehmer kennenzulernen. Es bietet auch die Möglichkeit, sich mit der breiteren wissenschaftlichen Gemeinschaft in Australien zu vernetzen.

Wie werden Mentoren und Mentees zusammengebracht?

Die Zuordnung erfolgt auf Grundlage der in der Bewerbung angegebenen akademischen Interessen und Fachgebiete, um die Kompatibilität sicherzustellen und den Nutzen der Mentorenbeziehung zu maximieren.

Welche Vorteile bietet die Teilnahme am Programm?

Als Mentor eröffnen sich Ihnen Möglichkeiten, zukünftige wissenschaftliche Führungspersönlichkeiten in der jeweiligen Disziplin oder im jeweiligen Interessengebiet zu unterstützen und ein Netzwerk von Forschungspartnern im Pazifikraum aufzubauen.

Mentees können ihre beruflichen Fähigkeiten und Netzwerke ausbauen, indem sie eng mit einem bekannten und angesehenen Wissenschaftler auf ihrem Forschungsgebiet zusammenarbeiten, der ihnen auch bei der Weiterentwicklung ihrer akademischen Karriere Orientierung bieten kann.

Ist die Teilnahme am Programm kostenpflichtig?

Das Programm ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Welche Unterstützung erhalte ich während des Programms?

Die Teilnehmer erhalten kontinuierliche Unterstützung durch den Projektverantwortlichen des Mentoring-Programms, einschließlich regelmäßiger Check-Ins und Feedback-Möglichkeiten.

Wie wird das Mentoring-Programm evaluiert?

Der Erfolg wird durch Feedback-Umfragen während und am Ende des Programms sowie durch regelmäßige Check-Ins bewertet, um sicherzustellen, dass die Mentoring-Ziele erreicht werden.

Wird das Programm kulturell angemessen durchgeführt?

Das Mentoring-Programm wird bekannte bewährte Praktiken anwenden, um auf kulturell angemessene Weise durchgeführt zu werden. Alle Teilnehmer verpflichten sich, die Verhaltenskodex der Australian Academy of Science.

Wie bewerben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Nina Maher, Projektleiterin, ISC RFP-AP unter isc-ap@science.org.au.

Das Bewerbungsformular für Mentees ist verfügbar KLICKEN SIE HIER


Informationsblatt zum akademischen Mentoringprogramm für den asiatisch-pazifischen Raum

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur aktuellen Runde des Asia-Pacific Academic Mentoring Program.


Projektteam

Nina Maher

Nina Maher

Projektbeauftragter

ISC-Regionaler Schwerpunkt: Asien-Pazifik

Nina Maher

Melden Sie sich für unsere Newsletter an

Abonnieren Sie die ISC monatlich um wichtige Neuigkeiten vom ISC und der breiteren wissenschaftlichen Gemeinschaft zu erhalten und sehen Sie sich unsere spezielleren Newsletter zu Open Science, den Vereinten Nationen und mehr an.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular auszufüllen.
waves
Zum Inhalt