Verein registrieren

Wissenschaft im Exil

Status: Abgeschlossene Verkäufe
Runterscrollen

Das Netzwerk von Organisationen koordinierte seine Bemühungen, Flüchtlinge, Vertriebene und gefährdete Wissenschaftler durch Interessenvertretung zu unterstützen.

Die Arbeit wird im Rahmen des ISC-Projekts fortgesetzt Wissenschaft in Krisenzeiten.

Hintergrund  

Mehr Menschen sind gewaltsam vertrieben heute mehr Menschen als zu jedem anderen Zeitpunkt in der Geschichte. Aufgrund von Konflikten, Verfolgung, politischer Unsicherheit, den Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltzerstörung wird die Zahl der Menschen, die gezwungen sind, aus ihrer Heimat zu fliehen, wahrscheinlich weiter steigen.  

Von der Zwangsmigration sind Wissenschaftler betroffen, die in einigen der am schlechtesten finanzierten Wissenschaftssysteme der Welt arbeiten, sowie in Ländern wie dem Irak, Syrien und der Ukraine, deren starke Wissenschaftssysteme dramatisch durch Konflikte beeinträchtigt wurden. 

Science in Exile ist eine globale Plattform, die vertriebene Wissenschaftler und die wissenschaftliche Gemeinschaft mobilisiert, um Wissenschaftler bei der Wiederaufnahme ihrer Arbeit in neuen Ländern zu unterstützen und die zukünftige Entwicklung in von Konflikten und anderen Krisen betroffenen Regionen zu bewahren und zu fördern. 

Science in Exile ist eine Gemeinschaftsinitiative des ISC, der Weltakademie der Wissenschaften zur Förderung der Wissenschaft in Entwicklungsländern und der InterAcademy Partnership. Science in Exile wurde von der schwedischen Agentur für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt.  

Aktivitäten und Wirkung 

Das Netzwerk „Science in Exile“ bietet die Grundlage für eine koordinierte Reaktion im Falle der Zwangsvertreibung von Wissenschaftlern.  

Das Netzwerk unterstützt die Schaffung von Möglichkeiten, die Arbeit und das Leben von Flüchtlingen, Vertriebenen und gefährdeten Wissenschaftlern zu verbessern. So können ausgebildete Fachkräfte auf dem neuesten Stand ihres Fachgebiets bleiben und sinnvolle Karrieren verfolgen. Sie können beim Wiederaufbau ihrer Länder helfen, wenn die Bedingungen es erlauben. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, wertvolles Fachwissen in ihre Gastländer und die globale Wissenschaft einzubringen. 

Veranstaltungen und Treffen:  

Ausgewählte Publikationen:  

Werde Partner  

Das ISC führt die Arbeit von Science in Exile mit seinem Nachfolgeprojekt fort. Wissenschaft in Krisenzeiten.

Neuigkeiten & Events Alle anzeigen

Blog
29 Februar 2024 - 4 min gelesen

Unterstützung der Integrität des argentinischen Wissenschaftssystems

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über die Unterstützung der Integrität des argentinischen Wissenschaftssystems
Blog
19 Februar 2024 - 11 min gelesen

Krisenfähige Wissenschaft: ein Rahmen für einen proaktiven und widerstandsfähigen Sektor

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über Krisenfeste Wissenschaft: ein Rahmen für einen proaktiven und widerstandsfähigen Sektor
Blog
02. Oktober 2023 - 9 min gelesen

Der Sudan läuft Gefahr, eine Generation wissenschaftlicher Talente zu verlieren

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über den Sudan, dem der Verlust einer Generation wissenschaftlicher Talente droht

Projektteam

Vivi Stavrou

Vivi Stavrou

Geschäftsführender Sekretär des CFRS und leitender Wissenschaftsbeauftragter

Internationaler Wissenschaftsrat

Vivi Stavrou

Publikationen

Publikationen
19 Februar 2024

Schutz der Wissenschaft in Krisenzeiten

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über den Schutz der Wissenschaft in Krisenzeiten

Melden Sie sich für unsere Newsletter an

Abonnieren Sie die ISC monatlich um wichtige Neuigkeiten vom ISC und der breiteren wissenschaftlichen Gemeinschaft zu erhalten und sehen Sie sich unsere spezielleren Newsletter zu Open Science, den Vereinten Nationen und mehr an.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular auszufüllen.
waves
Zum Inhalt