Verein registrieren

Das Programm „Transformationen zur Nachhaltigkeit“ (2014–2022) 

Status: Abgeschlossene Verkäufe
Runterscrollen

Das internationale Programm „Transformations to Sustainability“ (T2S) unterstützte bahnbrechende, internationale transdisziplinäre Forschung zu den sozialen Dimensionen von Umweltveränderungen und Nachhaltigkeit.

Hintergrund  

Das T2S-Programm endete im Dezember 2022 nach neun herausfordernden und lohnenden Jahren. Das im Januar 2014 vom International Social Science Council (ISSC, einem der Vorgänger des International Science Council) mit Finanzierung durch die schwedische Agentur für internationale Zusammenarbeit (Sida) ins Leben gerufene Programm entstand aus dem Bemühen, ein Forschungsprogramm zu schaffen, das es den Sozialwissenschaften ermöglicht, ihren dringend benötigten Beitrag zur Nachhaltigkeitswissenschaft zu leisten. Das T2S-Programm war ein Meilenstein in der Geschichte der internationalen Wissenschaft und ist noch immer eine der bedeutendsten Manifestationen der internationalen, interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen den Natur- und Sozialwissenschaften im Bereich Nachhaltigkeit.  

Das Programm bestand aus zwei Phasen. zuerstfinanzierte von 2014 bis 2019 38 Startkapitalzuschüsse und drei große „Transformative Knowledge Networks“. Im zweiten, von 2018 bis 2022, finanzierte das ISC, immer noch mit Unterstützung von Sida, gemeinsam mit dem Belmont Forum und NORFACE 12 internationale Forschungsprojekte, das von einer Aufstockung der Mittel durch die Europäische Kommission profitiert, die eine enorm bedeutende Ausweitung des Umfangs und der Reichweite der sozialwissenschaftlichen Forschungszusammenarbeit und der Führungsrolle im Bereich der Nachhaltigkeit ermöglichte.  

Die 15 Projekte befassten sich mit einem breiten Spektrum sozio-ökologischer Probleme an verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt und verwendeten dabei unterschiedliche konzeptionelle und methodische Ansätze. Gemeinsam war ihnen die soziale Einordnung der Probleme und möglichen Lösungen, die starke Einbindung nichtakademischer Partner und das Bemühen, Prozesse des sozialen Wandels hin zu nachhaltigeren und sozial gerechteren Situationen zu verstehen und zu erleichtern.  

Insgesamt hatten etwa 370 Personen zentrale Rollen in den Projekten an vielen Dutzend Standorten in über 35 Ländern inne. Etwa 180 Projektmitglieder waren in Ländern des globalen Südens ansässig. Mehrere Tausend weitere waren auf verschiedene Weise an partizipatorischen Forschungsformen beteiligt. Die Projekte waren produktiv und brachten insgesamt mehr als 400 wissenschaftliche Veröffentlichungen hervor, darunter drei projektübergreifende Sonderausgaben, sowie viele nicht-wissenschaftliche und multimediale Veröffentlichungen. Alle Projekte haben im Laufe ihrer Laufzeit unter schwierigen Bedingungen beeindruckende Ergebnisse hervorgebracht, und in den kommenden Jahren sind weitere zu erwarten, wenn die von den Projekten gepflanzten Samen reifen und schließlich Früchte tragen. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das T2S-Programm die Führungskapazitäten in den Sozialwissenschaften erhöht und Sozialwissenschaftlern aus Entwicklungsländern eine Plattform bietet, um eine führende Rolle in der internationalen, transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung zu spielen. Das Programm hat dazu beigetragen, den Status der Sozialwissenschaften in der Nachhaltigkeitsforschung zu ändern und den Schwerpunkt der Antworten auf Nicht-Nachhaltigkeit vom Technischen auf das Soziale, Politische und Ökonomische zu verlagern.  


Zusammenfassung der Erkenntnisse aus zehn Jahren transdisziplinärer Forschung zu gesellschaftlichen Transformationen hin zur Nachhaltigkeit 

Unsere Erkenntnisse aus drei großen internationalen Projekten über die Ursprünge, die Dynamik und das Ausmaß gesellschaftlicher Veränderungen sowie über die Rolle der Wissenschaft bei gesellschaftlichen Veränderungen sind im folgenden Bericht zusammengefasst: 

Transformative Arbeit: Die verborgene (und nicht ganz so verborgene) Arbeit der Transformation zur Nachhaltigkeit. Integrative Erkenntnisse aus drei transformativen Wissensnetzwerken.

Moser, S. 2024. Transformative Arbeit: Die verborgene (und nicht ganz so verborgene) Arbeit von Transformationen zur Nachhaltigkeit. Integrative Erkenntnisse aus drei transformativen Wissensnetzwerken. Internationaler Wissenschaftsrat. DOI: 10.24948/2024.04   


Unsere Erkenntnisse aus zwölf großen internationalen Projekten zu transformativen Antworten auf aktuelle Herausforderungen in den Bereichen Governance, Wirtschaft und Wohlergehen sowie zu transdisziplinären Forschungsansätzen sind im folgenden Bericht zusammengefasst:

Soziale Transformationen zur Nachhaltigkeit aus kritischer Sicht: Integrative Erkenntnisse aus zwölf Forschungsprojekten, die im Rahmen des Forschungsprogramms „Transformationen zur Nachhaltigkeit“ gefördert werden.

Moser, S. 2024. Soziale Transformationen zur Nachhaltigkeit aus kritischer Perspektive: Integrative Erkenntnisse aus zwölf Forschungsprojekten, die im Rahmen des Forschungsprogramms „Transformationen zur Nachhaltigkeit“ gefördert wurden. Belmont Forum, International Science Council, NORFACE. DOI: 10.24948/2024.03


Was wir aus neun Jahren Koordinierung zweier Forschungsprogramme darüber gelernt haben, wie (und wie nicht) internationale Forschungsprogramme gestaltet werden sollten, um transdisziplinäre, transformative Forschung für Nachhaltigkeit voranzutreiben, ist im folgenden Bericht zusammengefasst: 

Programmdesign für die Transformationsforschung zur Nachhaltigkeit: Eine vergleichende Analyse des Designs zweier Forschungsprogramme zum Thema Transformationen zur Nachhaltigkeit.

Mukute, M., Colvin, J., Burt, J. 2024. Programmdesign für Transformationen zur Nachhaltigkeitsforschung: Eine vergleichende Analyse des Designs zweier Forschungsprogramme zu Transformationen zur Nachhaltigkeit. Belmont Forum, International Science Council, NORFACE. DOI: 10.24948/2024.02  


Ausgewählte Veröffentlichungen

Kurzinformationen und Blogs

Neuigkeiten & Events Alle anzeigen

Blog
12 Juli 2024 - 10 min gelesen

Was wir aus einem Jahrzehnt transdisziplinärer Forschung über gesellschaftliche Transformationen zur Nachhaltigkeit gelernt haben

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über Was wir aus einem Jahrzehnt transdisziplinärer Forschung über soziale Transformationen zur Nachhaltigkeit gelernt haben
Blog
27 Januar 2023 - 11 min gelesen

„Man kann nicht einfach auf erneuerbare Energien setzen und es als nachhaltige Lösung bezeichnen“

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über „Man kann nicht einfach erneuerbare Energien einführen und es eine nachhaltige Lösung nennen“
Foto: Matthew Williams-Ellis Blog
27 Januar 2023 - 10 min gelesen

Akteure des Wandels: Ortsbezogene Nachhaltigkeitsinitiativen im Amazonasgebiet im Rampenlicht

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über „Agents of change: Spotlight auf ortsbezogene Nachhaltigkeitsinitiativen im Amazonasgebiet“

Projektteam

Sarah Moore

Sarah Moore

Operations Director

Internationaler Wissenschaftsrat

Sarah Moore

Publikationen Alle anzeigen

Publikationen
12 Juli 2024

Synthese des Programms „Transformationen zur Nachhaltigkeit“

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über die Synthese des Programms „Transformationen zur Nachhaltigkeit“
Caño Martin Peña © Doel Vázquez Publikationen
31 Januar 2022

Das transformative Potenzial eines kontrollierten Rückzugs angesichts des steigenden Meeresspiegels

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über das transformative Potenzial eines geordneten Rückzugs angesichts des steigenden Meeresspiegels
Publikationen
18. Mai 2021

Gemeinsamkeiten in transformativen Nachhaltigkeitserzählungen finden

Mehr erfahren Erfahren Sie mehr über die Suche nach Gemeinsamkeiten in transformativen Nachhaltigkeitsnarrativen

Melden Sie sich für unsere Newsletter an

Abonnieren Sie die ISC monatlich um wichtige Neuigkeiten vom ISC und der breiteren wissenschaftlichen Gemeinschaft zu erhalten und sehen Sie sich unsere spezielleren Newsletter zu Open Science, den Vereinten Nationen und mehr an.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular auszufüllen.
waves
Zum Inhalt