Jetzt anmelden

Roy MacLeod

ISC Fellow (2023)

Engagement am ISC

  • Mitglied des Ständigen Ausschusses für Freiheit und Verantwortung in der Wissenschaft (2022-2025)

Hintergrund

Professor Roy MacLeod ist ein Wissenschafts- und Technologiehistoriker, der über die Kulturgeschichte der Wissenschaft schreibt. Er wurde in Geschichte und Naturwissenschaften in Harvard ausgebildet und besitzt einen PhD- und LittD-Abschluss von Cambridge sowie Ehrendoktorwürden der Universitäten Bologna und Sussex. Als früher Junior Fellow des Churchill College in Cambridge wurde er Gründungsmitglied der Science Policy Research Unit an der University of Sussex. und der erste Lektor für Geschichte und Sozialwissenschaften der Naturwissenschaften. 1977 wurde er zum ersten Professor für naturwissenschaftliche Bildung am Institute of Education der London University ernannt. Von 1982 bis 2003 war er Professor für Neuere Geschichte an der University of Sydney.

1985 gründete Roy den Pacific Circle als wissenschaftliche Kommission des IUHPS und war Braudel Fellow am European University Institute, Directeur d'études associé an der École des Hautes Études, Fowler Hamilton Fellow an der Christ Church und ein Keeley Fellow am Wadham College, Oxford. Er war Inhaber des Sarton-Lehrstuhls an der Universität Gent und eines Humboldt-Stipendiums am Institut für Technikzukünfte der Technischen Universität Karlsruhe. Derzeit ist er Hon. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am University College London und am Science Museum, London.


Diese Seite wurde im Mai 2024 aktualisiert.

Zum Inhalt