Verein registrieren

Profil melden

Freiheit, Verantwortung und Universalität der Wissenschaft (2014)

Durch die Befürwortung des Prinzips der Universalität der Wissenschaft ist es das Ziel der ICSU, zum Aufbau einer wahrhaft internationalen Wissenschaftsgemeinschaft beizutragen. Da die Wissenschaft von Natur aus ein globales Unternehmen ist, erfordert eine uneingeschränkte Teilhabe an ihr den freien Austausch und die Kommunikation zwischen allen Wissenschaftlern, die Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs ohne Rückwirkungen oder Angst davor sowie einen gleichberechtigten und nicht diskriminierenden Zugang zu den Werkzeugen der Wissenschaft.

Über diese Broschüre

Aus diesen Freiheiten ergeben sich zugleich Verantwortungen für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Ausübung ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Um beide Aspekte zu adressieren und zu fördern, hat die ICSU 2006 das Committee on Freedom and Responsibility in the Conduct of Science (CFRS) gegründet. Dieses Gremium unterscheidet sich wesentlich von seinen Vorgängern, die sich seit 1963 auf die Wissenschaftsfreiheit konzentriert hatten, indem es ausdrücklich beauftragt ist wobei auch die wissenschaftliche Verantwortung betont wird.

Die erweiterte Aufgabe des Komitees spiegelt sich in dieser Broschüre wider, die eine überarbeitete Version der CFRS-Broschüre „Freiheit, Verantwortung und Universalität der Wissenschaft“ ist, die 2008 herausgegeben wurde. Sie untersucht die einzigartige Beziehung zwischen den Wissenschaften und Gesellschaften, in denen sie praktiziert werden, indem sie sie bereitstellt anschauliche Beispiele dafür, wie ICSU und ihre Mitglieder durch CFRS Bedrohungen der Freiheit begegnet und Verantwortung gefördert haben.



Zum Inhalt